TIPPS zur Vorbereitung für die Rennstrecke und alles was wichtig ist

 

Wir stehen euch den ganzen Tag mit Rat und Tat zur Seite.

Des Weiteren seid ihr jederzeit gern gesehene Gäste in unserer BOX 31.

Kaffee, Kuchen, Kekse gibt´s bei ROTHE RACING #66 kostenlos :-)

Fahrerlager

  • Das Fahrerlager ist bereits am Vortag ab ca. 19.00 Uhr geöffnet.
  • Übernachtung im Fahrerlager bzw. Abladen etc. möglich.
  • Wir haben eine Nachtwache.

 

 

Box mieten

  • Ein Platz in der Sammelbox für 1 Motorrad kostet € 25,- pro Tag (max. 5 Motorräder in einer BOX).
  • Die Anmeldung für die Sammelboxen erfolgen über das Anmeldeformular.
  • Eine Einzelbox könnt ihr für € 125,- mieten.
  • Einzelboxen können auch vor Ort gemietet werden

 

 

Instruktoren-Fahren:

  • Falls gewünscht von 08.40 – 12.00 Uhr kostenloses Instruktoren-Fahren in Gruppe Grün (nicht bei Regen).
  • Für Fragen sind wir natürlich auch nachmittags für euch da.
  • Einteilung der Instruktoren-Gruppen im Anschluß an die Fahrerbesprechung.

 

 

Fotograf

Du möchtest ein Foto mit dem Knie am Boden?
NULL PROBLEMO ;-)
Das "Knieschleifen" lernst Du bei ROTHE RACING #66....

....und unsere Fotografen am Salzburgring erwischen Dich im richtigen Augenblick!

Die Anmeldung erfolgt bei der Fahrerbesprechung.

 

 

Mittags Schnupperrunde und Sozius-Fahren

  • Anmeldung vor Ort von ca. 10.00 - 12.00 Uhr bei BOX 31
  • Fahrzeit von ca. 13.30 - 13.55 Uhr
  • Teilnahmegebühr: € 35,-

 

 

Medizinische Versorgung vor Ort direkt an der Rennstrecke
Österreichisches Rotes Kreuz und NOTARZT

Falls notwendig: Hubschraubereinsatz in wenigen Minuten

 

Streckensicherung

Erfolgt durch den Internationalen Streckensicherungs-Club ISSC-Austria

 

 

Flaggensignale

Die gültigen Flaggensignale findest du hier: Flaggensignale

und als PDF-Datei zum Ausdrucken am Ende dieser Seite.

 

 

Fahrzeugabnahme

Bitte die  Lautstärke von  98  dB/A  einhalten  (absolutes Limit = 100 dB/A).

 

Wir haben hier leider keinerlei Einfluss auf die Phonmessung, welche ganztags durchgeführt wird. E-Nummer, ABE, Tüveintrag etc. interessieren  nicht –  nur die tatsächlich gemessene Lautstärke zählt! Original-Auspuff montieren, Flöte einbauen, Dämmwolle mitnehmen.

 

Wir  führen an deinem Motorrad eine "technische Abnahme" durch. Hierfür komm bitte mit dem Motorrad zur BOX 31. Wir werfen einen Blick auf deine Bremsbeläge, die Reifen, den Auspuff etc.

 

Ist alles O.K. erhälst du einen Aufkleber "Technische Abnahme O.K."

 

 

Fahrerausstattung

  • Lederkombi (am besten einteilig) mit Protektoren
  • Hohe eng anliegende Stiefel (keine Turnschuhe o. ä.)
  • Handschuhe möglich mit Schleifschützern
  • Wir empfehlen einen Rücken- und  Brustprotektor
  • Funktionsunterwäsche verbessert die Atmungsaktivität 
  • Integralhelm, am besten mit Doppel-D-Verschluss
  • Leichte bequeme Kleidung für die Mittagspause bzw. die Zeit zwischen den Turns und ein Klappstuhl o. ä. sind auch nicht schlecht ;-)

 

 

Körperliche Voraussetzungen

  • Fit und ausgeschlafen sein
  • Kein Alkohol am Vorabend und natürlich auch keinen während der Veranstaltung
  • Während des Trainings viel trinken, am besten Fruchtsaftschorle. Mittags nur eine leichte Mahlzeit, zwischendurch Obst oder einen Müsliriegel

 

 

Ersatzteile, Werkzeug, Betriebsmittel

  • Reifenwärmer
  • Kabeltrommel
  • Batterie-Ladegerät
  • Ratschenkasten
  • Ring- / Maulschlüssel
  • Inbus- / Torxschlüssel
  • Schraubenzieher
  • Schlüssel für Achsmutter
  • Drehmomentschlüssel
  • Seitenschneider
  • Kombi- und Rohrzange
  • Loctite, Sicherungsdraht
  • Standartschrauben und -muttern
  • Klebeband
  • Kabelbinder
  • Montageständer für vorne und hinten
  • Luftdruckprüfer
  • Luftpumpe
  • gefüllte Benzinkanister
  • Motoröl, Bremsflüssigkeit
  • Kettenspray, Bremsenreiniger
  • Bremsbeläge
  • Visierreiniger, Reinigungstücher
  • Bremsbeläge
  • Brems- / Kupplungshebel
  • Fussrasten
  • Lenkerstummel
  • Schalthebel
  • dB/Eater
  • Ersatz-Reifen / Slicks
  • Regenreifen
  • Uhr
  • Reinigungstücher
  • Handwaschpaste
  • Handtuch

 


Motorrad-CHECK vor dem ersten bzw. nach jedem Turn

  • Alles abbauen was nicht unbedingt gebraucht wird und bei einem Sturz demoliert werden kann (Spiegel, Blinker, Nummernschild etc.).
  • Reifenluftdruck (am kalten Reifen) und Profiltiefe prüfen und vorn und hinten um ca. 0,2 bis 0,3 bar gegenüber dem Straßenbetrieb senken
  • Reifen immer 2-3 Runden warm fahren, d. h. nicht rumrollen, sondern schon kräftig Gas geben ohne jedoch am Limit zu fahren
  • KEINE reinen Tourenreifen verwenden, sondern Sportreifen oder Slicks
  • Bremszangen (Befestigung) und Bremsbeläge kontrollieren (am besten neue, aber schon angefahren)
  • Optischer Check am Motorrad auf Verlust von Flüssigkeiten (Motor- /Getriebeöl, Kühlflüssigkeit, Gabelsimmerringe, Stossdämpfer etc.)
  • Des Weiteren unbedingt, falls noch vorhanden, Licht vorne und hinten blickdicht abkleben!
  • ...und ganz wichtig "VOLLTANKEN"

 

 

Einfahrt auf die Rennstrecke
Eigentlich wie im Straßenverkehr - umschauen ob einer kommt - wenn die Strecke frei ist kannst du auf die Rennstrecke fahren. Kommt ein schneller Fahrer, lass ihn vorbei und fahr erst hinter ihm auf die Strecke. Nicht gleich auf die Ideallinie fahren! Am Anfang immer rechts halten! Keine plötzlichen Spurwechsel - Keine abrupten Bremsmanöver! Reifen nicht mit Schlangenlinien warmfahren!
 

 

Technische Panne / Weiterfahrt nach Sturz in die Box noch möglich

  1. Linke Hand hochhalten um nachfolgenden Fahren anzuzeigen dass du langsam unterwegs bist
  2. Ganz wichtig - NICHT auf der IDEALLINIE fahren - am Rand der Rennstrecke fahren und die Box aufsuchen
  3. ROTHE RACING #66 informieren - BOX 31
  4. Ist das Motorrad nicht mehr fahrbereit, helfen dir die Streckenposten und das Team ROTHE RACING #66

 

Stürze

  • Ganz wichtig -  NICHT hinterher schauen wenn ein Teilnehmer stürzt
  • Warum? Na, man fährt dahin, wohin man schaut!
  • Nicht anhalten, die Streckenposten helfen
  • Fahr am besten zu ROTHE RACING #66
  • Hier kannst du dich erkundigen was passiert ist
  • Wir stehen in ständigem Funkkontakt mit den Streckenposten

 


Verhalten im Kiesbett
Wenn du die Kurve nicht kriegst, lös die Bremse und fahr lieber ins Kiesbett bevor du stürzt. Dafür ist das Kiesbett ja da ;-) Im Kiesbett NICHT die Vorderradbremse betätigen - nur hinten bremsen. Wenn möglich kannst du auch Gas geben und durchs Kiesbett durchfahren. Denk dran, dass die Reifen Schmutz aufsammeln und die Reifen dadurch an Haftung verlieren. Also erst vorsichtig wieder sauber fahren und das bitte nicht auf der Ideallinie sondern ganz am Rand der Rennstrecke. Bei Motorrädern mit Traktionskontrolle diese im Kiesbett ausschalten sonst geht nix ;-)
 

 

Allgemeines Verhalten auf der Rennstrecke

  • Die schnellen achten auf die langsamen Fahrer!
  • Flaggensignale beachten (beim ersten Turn ruhig mal schauen wo die Streckenposten stehen damit du auch weißt wo die Flaggen geschwenkt werden)
  • Die ersten Runden langsam einfahren, Reifen auf Temperatur bringen
  • Mit der Strecke anfreunden und dann immer schneller werden, aber nicht überschätzen!
  • Auf der Geraden immer so schnell wie möglich fahren, niemals bummeln oder unvermittelt verzögern oder abbremsen, denn ein möglicher Hintermann im Windschatten rechnet auf der Rennstrecke nicht mit solchen Manövern
  • Wer auf seinen Kumpel oder Gegner warten will, tut dies in der Boxengasse und nicht auf der Strecke
  • Niemals unvermittelt die Spur wechseln oder die Fahrbahn frei machen, um anderen Fahrern, die mit höherem Tempo nahen, Platz zu machen. Erfahrene Racer legen sich die passende Stelle zum Überholen selbst zurecht. Wer willkürlich die Spur wechselt, blockiert evtl. dem schnelleren Fahrer genau in diesem Moment die Überholspur....und das kann ganz böse Folgen haben.

 

 

Turn beenden / Gruppenwechsel

  • Achte auf die schwarz-weiß karrierte bzw. rote Flagge
  • Runde zu Ende fahren
  • Rechtzeitig vor dem Verlassen der Rennstrecke dies durch Handzeichen anzeigen 

 

 

Verhalten im Fahrerlager und der Boxengasse

  • Schrittgeschwindigkeit im gesamten Fahrerlager und der Boxengasse
  • KEINE Wheelies, Stoppies oder Burn-Outs
  • Die Boxengasse ist Einbahnstraße!

 


Straßenreifen
Normale Straßenreifen sind für Fahrsicherheitstraining eventuell zu gebrauchen, aber eindeutig nichts für Renntrainings. Sie erhitzen zu schnell, haben zu wenig Grip und die Haftung kann schlagartig abreißen. Außerdem verschleißen sie wesentlich schneller als Slicks oder andere Rennsportreifen.


Generell gilt: Straße = Straßenreifen // Rennstrecke = Rennreifen


Es könnten sicherlich ein Großteil der Stürze von Anfängern vermieden werden, wenn sie ihre ersten Runden nicht mit Straßenreifen bestreiten würden.

 


Slicks / Rennsportreifen
Nun steht man also vor der Qual der Wahl. Welche Reifen? Harte oder weiche, mit Profil oder ohne, und welcher Hersteller? Hier heißt es Testen!
Fahrwerksseitig sind die meisten Slicks oder v.a. Supersportreifen unbedenklich und somit zu empfehlen.

 

Eine gute Adresse für Reifen und vor allem ein Mann mit Fachwissen ist "Wolle" von www.gp-reifen.com

 


Reifenwärmer
Sind auf alle Fälle eine lohnende Investition. Ein Reifen hat den größten Verschleiß wenn er kalt ist, d.h. die ersten zwei Runden. Da die Reifenwärmer die Reifen schon auf Betriebstemperatur erhitzen, vermindert sich der Verschleiß erheblich. Ebenso vermindert sich die Sturzgefahr, da man schon ab der ersten Runde Vollgas geben kann.

Slicks immer mind. 60 Minuten vorheizen.

Eine gute Adresse für Reifenwärmer ist www.TTSL.de

 

 

Reifendruck
Durch die verstärkte Walkarbeit der Reifen auf der Piste fährt man mit wesentlich geringerem Luftdruck. Reifendruck regelmäßig prüfen nicht vergessen.

Eine Luftdruckempfehlung findest du am Ende dieser Seite.

Wer "bei Slicks" mit niedrigerem Luftdruck als er gestartet ist zurück an die Box kommt, ist definitiv zu langsam für Slicks und sollte lieber auf gute Profilreifen umsteigen.

 

 

Tankstelle

Die Tankstelle im Fahrerlager ist geöffnet – SB-Automat
Die Betankung der Fahrzeuge ist nur mit EC-Karte oder Maestro möglich – KEINE Barzahlung!

 

Hier habe ich euch nochmal alle wichtigen Infos als PDF-Dateien zum download aufgelistet:

Anmeldung-Salzburgring-2017.pdf
PDF-Dokument [291.0 KB]
Anmeldung-Schnupperrunde-2017.pdf
PDF-Dokument [206.7 KB]
Zeitplan Salzburgring - RR66.pdf
PDF-Dokument [97.1 KB]
Info-zu-Veranstaltung-RR66.pdf
PDF-Dokument [286.3 KB]
Unterkuenfte.pdf
PDF-Dokument [30.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© ROTHE RACING #66